...nicht nur in der ersten Reihe schön!

Regie
Granz Henman
Darsteller
Franz Dinda, Florian Lukas, Axel Stein, Kailas Mahadevan, Sonya Kraus
Land
Deutschland
Jahr
2006
Komödie
95 Min
FSK 12

Kein Bund fürs Leben

Möglich, dass es sich bei dieser Parodie auf den Dienst in der Bundeswehr nicht gerade um ein Kunstwerk handelt. Eher so in Richtung „Eis am Stiel“. Wir spielen ihn, weil es ein deutscher Film ist, gedreht von Gernot Roll, einem der besten deutschen Kameramänner, und weil jeder gerne über das Militär und den Dienst, den man dort tun muss, lacht. Die Story beginnt nach dem
Abi mit der Musterung, zu der Basti mit tausend Ausreden und Wehwechen gewappnet geht.
Nicht so raffiniert wie einst „Felix Krull“, aber immerhin: Er hat sich eine Urinprobe beschafft, die ihn als Zuckerkranken ausweisen soll. Die Probe stammt allerdings von der Freundin eines Kumpels, von der bekannt ist, dass sie Diabetes hat. Diabetiker sind nicht wehrtauglich. So gibt auch der Bundeswehrarzt nach der Musterung bekannt: Sie sind nicht nur zuckerkrank, sondern auch noch schwanger! Basti versucht es mit einer schriftlichen Eingabe zur Wehrdienstverweigerung
– funktioniert aber auch nicht. Auf seiner Abifeier wird er abrupt gestört. Feldjäger holen ihn ab und stecken ihn in die Kaserne, dort erwartet ihn die Grundausbildung mit unsinnigen Befehlen und allem, was so ein Rekrut an Albträumen erwartet. Dann geht es auch noch in ein sogenanntes Freundschaftsmanöver gegen Muskel bepackte GIs einer Nachbarkompanie – ein Disaster. Am Ende wird das hohe Lied der Freundschaft mit den Zimmerkameraden gesungen und alles wird (fast) gut. Der Film ist nicht sehr realistisch – schließlich braucht die Bundeswehr immer weniger Soldaten, schon gar keine, die gar nicht wollen – aber es gibt für viele viel zu lachen.

Spielzeiten

13.10.2007
17:30
14.10.2007
17:30
20.10.2007
17:30
21.10.2007
17:30

Film Freunden zeigen