AKTUELL IM KINTOPP:

Filmübersicht

Lars und die Frauen

Die amerikanische Firma, die naturgetreue – auch nach Sonderwünschen ausgestattete Sexpuppen liefert, macht gute Geschäfte. Über 6000 U$ kostet eine, dazu Transportkosten von über 500. - Dollar. Sie wird in einer großen Schrankkiste geliefert. Bei Lars Lindstrom steht der Postbote eines Tages mit so einer Kiste vor der Tür. Lars ist einsam, ein blasser kleiner Angestellter, der sich seit dem Tod der Eltern völlig isoliert. Was aber besonders ist: Lars benützt die Sexpuppe nicht als Sexobjekt. Er tauft sie Bianca und übernimmt den Lebenslauf, den die Firma mitgeliefert hat: Bianca ist demnach eine dänische Missionarin, die im Rollstuhl sitzt, ein körperbehindertes Silikongeschöpf. Schwager und Schwägerin, bei denen Lars lebt, sehen fassungslos, dass Lars die Puppe ehrerbietig und liebevoll behandelt. Eine Psychologin empfiehlt den beiden, gute Miene zum skurrilen Spiel zu machen. Sie nehmen die Puppe mit zum Einkaufen und auf Parties. Das Erstaunliche ist, dass auch alle anderen sie als Lebewesen akzeptieren. Es entwickelt sich eine märchenhafte Kleinstadtkomödie, die entfernt – vor allem durch die skandinavischen Namen – an Bullerbü erinnert. Obwohl die Grundidee so durchgeknallt ist, ist der Film still und freundlich.

Bild::Lars und die Frauen

107 min, wertvoll, ohne Altersbeschränkung

Filmdetails

Spielzeiten

05.05.2008
20:00 Uhr
04.05.2008
20:00 Uhr
02.05.2008
20:00 Uhr
28.04.2008
20:00 Uhr
27.04.2008
20:00 Uhr
26.04.2008
20:00 Uhr
25.04.2008
20:00 Uhr
24.04.2008
20:00 Uhr